Datenschutzerklärung   Impressum

 

Portrait

1871 gründet Karl Hüftle eine Schmiede in der Neuensteiner Vorstadt, welche acht Jahre später in die Hintere Gasse (später Hintere Straße) verlegt wird.

Diese wird ab 1928 vom Enkel des Gründers geführt und um das Geschäftsfeld Installation und Reparaturen von Landmaschinen, Pumpen und Wasserhebeanlagen erweitert.

1965 erfolgt die Übernahme durch die Söhne Karl und Erich Hüftle. Die Firma beschäftigt drei Mitarbeiter und war vor allem im Bereich der Wasserversorgungsanlagen tätig. In den folgenden Jahren wurden auch Sanitär- und Elektroinstallationen durchgeführt.

1970 erfolgt der Einstieg in den Bereich Abwasserbehandlung und die Gründung der Abteilung Anlagenbau. Die Mitarbeiterzahl steigt auf 15 an.

1977 bezieht man die jetzigen Geschäftsräume in der Kirchensaller Straße. Das größere Betriebsgebäude ermöglicht einen Ausbau der Abteilung Haustechnik, vor allem im Bereich Heizungsinstallationen. Des Weiteren wird die Angebotspalette um den Bereich Schaltschrankbau erweitert.

1984 wird auf Grund der positiven Entwicklung ein Ausbau des Bürogebäudes, 1989 der Schlosserei erforderlich. 1994 wird die Schlosserei durch eine Beizerei ergänzt.

2000 werden die Söhne der bisherigen Gesellschafter Peter und Gerd Hüftle als Geschäftsführer bestellt. Erich und Karl Hüftle scheiden nach fast 40-jähriger Tätigkeit aus dem Unternehmen aus. Mittlerweile ist das Hüftle-Team auf 50 Kollegen angewachsen.